SERVICE-HOTLINE+49­ (0)­ 33 81-75 90-0


SERVICE-HOTLINE+49­ (0)­ 33 81-75 90-0

NEWS

17. Juli 2018


BIP-Industrietechnik auf der Innotrans 2018

Eine echte Weltpremiere wird die BIP-Industrietechnik GmbH bei der Innotrans vom 18. bis 21. September 2018 in Berlin präsentieren - das robotergestützte Höchstdruckwasserstrahlverfahren zur materialschonenden Reinigung und Entlackung von Eisenbahnradsätzen und Drehgestellen. Dabei werden robotergeführte Wasserdüsen mit rotierendem Wasserstrahl und Druck bis zu 2.500 bar an den Konturen des Radsatzes entlang bewegt. Sie erreichen so die vollständige Oberfläche des Radsatzes, ohne diese dabei zu verändern. Weitere Nachbearbeitungen entfallen dadurch. 

„Das spart körperlich schwere und zeitintensive Arbeit und schafft somit in der schweren Radsatzinstandhaltung eine zeit- und ressourcenschonende Lösung“, erläutert BIP-Geschäftsführer Wilfried Pieper die Vorteile des neuen Verfahrens. „Damit lässt sich die Prozesssicherheit steigern und die Umstellung auf die Anforderungen der ‚Industrie 4.0‘ wird leichter.“

Darüber hinaus wird die BIP-Industrietechnik weitere Neuerungen aus dem Bereich der robotergestützten Automation in der Instandhaltung auf der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik vorstellen. So wird es neue Lösungen für die Wartung und Inspektion der Züge im Depot geben. Hier geht es im Speziellen um die Erleichterung von körperlicher Arbeit und die Senkung von Stillstandzeiten der Züge in den Depots. Auch für die Verbesserung der Arbeitsplatzergonomie und die Automatisierung standardisierter Prozesse wird die BIP Industrietechnik GmbH Innovationen präsentieren.

Lassen Sie sich begeistern von unseren Neuentwicklungen im Bereich der Radsatzinstandhaltung und Automatisierung in der Bahnindustrie und erleben Sie die BIP-Industrietechnik GmbH auf der Innotrans 2018. Sie finden uns hier:

Halle 21 a / Stand 407

Unser Messestand wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

 



Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Mehr Informationen